Vorwerk Kobold VB100 + Saugwischer

Wir durften den Kobold VB100 von Vorwerk inkl. Saugwischerweiterungs-Set ausführlich testen und wollen hier mit euch unsere Erfahrungen damit teilen. Wird man damit zum Besserwischer? Wir werden es sehen.

Als wir die E-Mail mit der Zusage zu diesem Produkttest erhalten haben, gab es kein Halten mehr. Meine Frau ist aus allen Wolken gefallen. Außer auf einer Produktvorführung bekommt man in der Regel ja solch ein Produkt, wie den Vorwerk Kobold VB100, nicht für längere Zeit zu sehen. Angesichts des hohen Preises (849€ für das Basis-Sets) überlegt man da natürlich dreimal ob er es Wert ist. Und das ist genau die Frage, die wir heute versuchen wollen zu beantworten.

Wir haben nun im Rahmen dieses Produkttests von chip.de in Kooperation mit Vorwerk das Kobold VB100 Basis-Set und das Saugwischerweiterungs-Set für diesen Test erhalten. Beides zusammen hat einen Gesamtwert von 1.399€! Was bekommt man nun dafür?

Lieferumfang

  • 1x Kobold VB100 Akku-Staubsauger
  • 1x Kobold EBB100 Elektrobürste
  • 1x Kobold SPB100 Akku-Saugwischer
  • 1x Akku
  • 1x Ladegerät
  • 1x 2-in-1 Zubehördüse
  • 6x Kobold FP100 Premium-Filtertüten
  • 3x Kobold MF600/601 Universal-Reinigungstücher
  • 1x Koboclean Universal (500ml Reinigungskonzentrat)

In unserem Testpaket waren zusätzlich noch enthalten:

  • 1x Koboclean Parkettreiniger (500ml)
  • 1x Koboclean Holzbodenseife (500ml)
  • 3x Kobold Universal-Soft Reinigungstücher
  • 3x Kobold Parkett Reinigungstücher

Der Kobold saugt

Der Kobold selbst bildet die Basis des Systems und beinhaltet Motor, Akku und Platz für eine Filtertüte. Das Ladegerät hat ein etwa 1,70m langes Kabel und kann den Kobold entweder direkt laden oder man entnimmt den Akku und schließt ihn am Ladegerät an. In der sogenannten Leistungsstufe „Soft“ ist das Gerät angenehm leise. Über einen kleinen grauen Taster lässt sich über „Med“ zu „Max“ hochschalten wo der Sauger spürbar lauter aber auch leistungsfähiger wird. Um in kleinen Ecken zu saugen oder z.B. Spinnweben zu entfernen, eignet sich die 2-in-1 Düse. Für die normale Bodenreinigung empfiehlt sich die Elektrobürste EBB100. Sie besitzt 2 rotierende Bürsten, deren Geschwindigkeit über einen Taster am Bürstenaufsatz mit dem Fuß mehrstufig gewählt werden kann. Wir empfinden den Fußtaster als etwas zu schwergängig. Sehr praktisch ist, dass der Kobold auf der Elektrobürste selbstständig steht und so einfach überall abgestellt werden kann.

Sind wir nun Besserwischer?

Der Kobold kann nicht nur saugen sondern gleichzeitig auch Wischen. Dazu benötigt man den Saugwischer SPB100. Auf der Unterseite befindet sich eine Art Rüttelplatte auf der das Wischtuch mittels Klettband befestigt wird. Vorwerk bietet verschiedene Wischtücher für unterschiedliche Bodenarten an. Auch hier empfiehlt es sich die Bedienungsanleitung zu lesen und zu befolgen um Beschädigungen am Boden zu vermeiden. Auf der Oberseite befindet sich ein Tank für die Reinigungsflüssigkeit, die aus Wasser und dem Reinigungskonzentrat Koboclean gemischt wird. Auch hier gibt es verschiedene Konzentrate für verschiedene Bodenarten. Angaben zur richtigen Anwendung und dem richtige Mischverhältnis findet man auf der entsprechenden Flasche und nutzt dann die grüne Verschlusskappe des Tanks zur Dosierung. Im Betrieb erzeugt der Wischaufsatz deutlich spürbare Vibrationen. Ich bin mir noch nicht sicher ob diese Vibrationen nicht langfristig Schäden an Möbel und Fußleisten verursachen können. Über einen Fußtaster am Wischaufsatz kann man einstellen wieviel Flüssigkeit in das Wischtuch gepumpt werden soll. Wie feucht das Tuch ist, zeigen 3 weiße LEDs in Wellenform an. Leider ist auch dieser Fußtaster unserer Meinung nach wieder etwas zu schwergängig, aber ich denke man gewöhnt sich daran.
Das Ergebnis kann sich durchaus sehen lassen. Unser Fliesenboden war nach dem Wischen immer Streifenfrei. Aufgrund der Größe des Geräts muss man im Hinterkopf behalten, dass man damit kaum unter Möbel oder in verwinkelte Ecken kommt. Man muss also ggf. nochmals von Hand nacharbeiten. Im Vergleich zu anderen Geräten, die wir schon ausprobiert haben, beeindruckt der Kobold aber mit dem besten Wischergebnis. Mit vollem Tank und extra feuchtem Tuch haben wir etwa 80m² wischen können.
Auch auf dem Wischaufsatz lässt sich der Kobold in einer Parkposition einrasten und frei hinstellen.

Zubehör & Folgekosten

Kobold ist ein System und der VB100 lässt sich durch viele weitere Bürsten, Düsen, Schläuche und Teleskopstangen erweitern. Auch Verbrauchsmaterial, wie Wischtücher, das Koboclean Reinigungskonzentrat und Ersatzteile, wie Filter und Akku sind Online aber auch beim Produktberater in der Nähe bestellbar. Kosten viele Bürsten und Düsen moderate 25€, sieht es bei den Filtertüten mit 19€ für das 5er-Pack schon anders aus. Das sind 3,80€ pro Tüte. Zum Vergleich: Filtertüten von Swirl für andere Markenstaubsauger kosten etwa 2,20€ pro Stück bei gefühlt deutlich größerem Fassungsvermögen. Auch für den Kobold kompatible Filtertüten von Noname-Herstellern sind nicht wesentlich günstiger.

Was rechtfertigt also nun den hohen Preis? Ich weiß es nicht! Man erhält bei Vorwerk definitiv ein langlebiges Produkt mit sehr hoher Qualität. Die Chance, auch nach mehreren Jahren noch Ersatzteile zu bekommen und das Gerät reparieren zu lassen, ist hoch. Jetzt gehen mir aber auch schon langsam die Argumente aus.

Was hat euch davon überzeugt den Kobold zu kaufen? Schreibt es doch hier in die Kommentare oder meldet euch bei Instagram oder Twitter.

Fazit

Der Kobold VB100 weiß zu begeistern. Er ist durchdacht, intuitiv bedienbar, qualitativ hochwertig und dank des ausgeklügelten Systems erweiterbar und damit universell einsetzbar. Mir persönlich macht es Spaß damit sauber zu machen und ich habe mich in den letzten Wochen häufiger dabei ertappt mit dem Kobold ganz spontan irgendeinen Raum zu saugen oder zu wischen. Good Job, Vorwerk!

Nun aber noch einmal ein großes Dankeschön an chip.de und Vorwerk, die diesen Produkttest ermöglicht haben.

Empfehlenswert: